Fotos-von-Schiffen.de

Schifffahrtslexikon

  • Abnahmefahrt [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    ist die Probefahrt, auf der nach Erfüllung aller Leistungsbedingungen das Schiff dem Reeder übergeben wird.
  • abwracken [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    ein Schiff ausschlachten und verschrotten in einer Abwrackwerft
  • achtern [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    hinten (ab mittschiffs)/ hinter dem Schiff
  • AIS [ technik ]

    Automatic Identification System (Automatisches Identifikationssystem) Dazu gibt es verschiedene AIS Websites, auf denen man sich die Positionen, technische Daten und andere Informationen ansehen kann (z.B. MarineTraffic).
  • Ankerlieger [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Schiff liegt vor Anker
  • Ankerspill [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Winde zum Herablassen und Hochholen der Anker
  • ATA [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    (actual time of arrival) tatsächliche Ankunftszeit von Schiffen
  • Auflieger [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Als Auflieger bezeichnet man Schiffe, die zeitweise außer Betrieb genommen werden, z.B. weil keine Aufträge vorliegen.
  • Back [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Aufbau auf dem Vorschiff
  • Backbord [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    vom Heck zum Bug (Schiffsspitze) blickend die linke Seite
  • beachen [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    ein Schiff gezielt auf Strand setzen, meist um es dort abzuwracken wie z.B. in Alang (Indien)
  • Bilge [ fachbegriff-aus-der-seefahrt, technik ]

    Raum im tiefsten Teil des Schiffes, in dem sich Wasser und Ölreste sammeln können
  • Boje [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Fahrwassermarkierung
  • Bollard pull [ groessenangabe ]

    Pfahlzug = ist ein Verfahren zur Messung der Zugkraft von Schiffsantrieben insbesondere von Schleppern. Der Pfahlzug von Hochseeschleppern kann bis zu 300 Tonnen betragen, der von Hafenschleppern in etwa zwischen 20 und 95 Tonnen.
  • BRT [ groessenangabe ]

    Bruttoregistertonne (alte Größeneinheit – wurde durch die BRZ ersetzt)
  • BRZ [ groessenangabe ]

    Bruttoraumzahl, engl.: Gross-Tonnage definiert die Größe eines Schiffes
  • Bug [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Vorderteil des Rumpfes eines Schiffs
  • Bugstrahlruder [ technik ]

    sind unterhalb der Wasserlinie quer zur eigentlichen Fahrtrichtung eingebauten Antriebe, die dem besseren Manövrieren vom Schiff dienen (z.B. beim Anlegen)
  • Bulk Carrier [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Massengutfrachter, z.B. für Transporte mit Erz oder Kohle
  • Bulker [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    auch Bulk Carrier, Massengutfrachter für Schüttgut wie Kohle, Erz oder Getreide
  • bunkern [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Treibstoff oder Trinkwasser übernehmen
  • CEU [ groessenangabe ]

    car-equivalent units (Autostellplätze auf Autotransportern)
  • Containerbrücken [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    stehen in Häfen und werden zum be- und entladen von Containerschiffen benötigt.
  • Crude Oil [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Rohöl
  • CSCL-Globe-Typ [ schiffstype-baureihe ]

    Die 5 Schiffe dieser Baureihe wurde zwischen 2014 und 2015 auf der Hyundai Heavy Industries gebaut. Der Kaufpreis betrug rund 127 Millionen Euro je Einheit. 19000 TEU ist die Ladekapazität der Schiffe. Inzwischen fahren die Schiffe für die COSCO Shipping Corporation.
  • Dalbe [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Unter Dalben versteht man in den Hafengrund eingerammte Pfähle zum Befestigen oder Abweisen von Schiffen oder zur Markierung der Fahrrinne.
  • Deadweight Tons [ groessenangabe ]

    Tragfähigkeit – Errechnet wird dieses Maß aus der Differenz der Wasserverdrängung des bis zur höchstzulässigen Marke beladenen Schiffes und jener des unbelasteten Schiffes.
  • DWT [ groessenangabe ]

    Deadweight Tons = Tragfähigkeit – Errechnet wird dieses Maß aus der Differenz der Wasserverdrängung des bis zur höchstzulässigen Marke beladenen Schiffes und jener des unbelasteten Schiffes.
  • ETA [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Estimated Time of Arrival (voraussichtliche Ankunftszeit)
  • Feeder [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    meist kleinere Containerschiffe als Zulieferer und Verteiler für große Seeschiffe und Seehäfen
  • Fleet [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Schiffsflotte z.B. einer Reederei
  • Flettner-Rotor [ technik ]

    Der Flettner-Rotor als eine Alternative zum Segel ist ein der Windströmung ausgesetzter rotierender Zylinder der bei Schiffen zu Treibstoffeinsparung führt.
  • FLNG [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Floating LNG (Bereich Offshore)
  • FPSO [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Floating, Production, Storage and Off-loading vessel (Bereich Offshore)
  • General Cargo [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Frachtschiff, meist für Stückgutladungen
  • Halbtaucherschiff [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Diese Schiff können durch auffüllen von Ballasttanks abgesenkt werden und so schwimmende Ladungen wie z.B. andere Schiffe oder Plattformen aufnehmen.
  • Handymax [ schiffstype-baureihe ]

    Größenbezeichnung für Massengutfrachter
  • Havariekommando [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Das Havariekommando (Central command for maritime emergencies) ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundes und der fünf Bundesländer an der Küste Deutschlands mit Sitz in Cuxhaven, um bei Unfällen oder Havarien im Bereich der Nord- und Ostsee die Koordination zu übernehmen.
  • HDW Werft [ schiffsbau ]

    Die Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH (HDW) in Kiel wurde Ende 2012 in ThyssenKrupp Marine Systems GmbH (TKMS) umbenannt.
  • Helios-Klasse [ schiffstype-baureihe ]

    Baureihe von AIDA Kreuzfahrtschiffen von der Papenburger Meyerwerft (z.B. AIDAnova)
  • Hyperion-Klasse [ schiffstype-baureihe ]

    Baureihe von AIDA Kreuzfahrtschiffen der Werft Mitsubishi-Heavy-Industries aus Japan (AIDAprima und AIDAperla). Beim Fertigstellungstermin kam es zu erheblichen Verzögerungen, so dass die Reederei in der Folge die nächsten Schiffen wieder in der Papenburger Meyer-Werft bestellte.
  • IMO [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Internationale Seeschifffahrts-Organisation (International Maritime Organisation) Mit dieser Nummer sind Schiffe eindeutig zuzuordnen.
  • K-Line [ reederei ]

    Kawasaki Kisen K.K. ist eine japanische Großreederei. Das Unternehmen gehört zu den zehn größten Reedereien weltweit und betreibt neben Frachtschiffen auch Containerschiffe auch Öl- und Gastanker, sowie RoRo-Schiffe und Bulker Carrier.
  • Kai [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    ist ein durch Mauern befestigtes Ufer mit in Häfen. Das Wasser davor ist so tief, das dort Schiffe anlegen können.
  • Kasko [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Kasko bezeichnet einen fertigen, schwimmfähigen Schiffsrumpf im Schiffbau, der allerdings technisch noch nicht komplett fertiggestellt ist und somit noch nicht selbstständig fahren kann.
  • Knoten [ groessenangabe ]

    entspricht einer Seemeile pro Stunde, also 1,852 km/h
  • Kümo [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Abkürzung für Küstenmotorschiff
  • Lee [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    die dem Wind abgewandte Seite eines Schiffes
  • Livestock Carriers [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Viehtransporter
  • low sulphur [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Ultra-schwefelarmer Diesel (mit erheblich weniger Schwefelanteil)
  • Luv [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    die dem Wind zugewandte Seite eines Schiffes
  • MALS [ technik ]

    Abkürzung für „Mitsubishi Air Lubrication System“; engl.: „Mitsubishi Luftschmierungssystem. Bei dem System wird unter dem Rumpf großflächig Luft ausgestoßen, die den Strömungswiderstand reduziert und somit zu Einsparungen beim Kraftstoff (bei AIDAprima sind ca. 7% angegeben) führen.
  • Marine Traffic [ daten-und-websites ]

    Marine Traffic ist eine AIS Website, die Positionen von Schiffen in "fast" Echtzeit anzeigt. Weitere Daten wie Geschwindigkeit, Tiefgang, Ankunftzeiten und technische Daten sind auf den Infoseiten zu den Schiffen aufgelistet. Die Website ist unter https://www.marinetraffic.com/de/ais/home zu erreichen.
  • Megaboxer [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    ... ist eine Bezeichnung für die zurzeit größten Containerschiffe der Welt (Ultra Large Container Ship (ULCS) oder Ultra Large Container Vessel (ULCV))
  • Megamax Carrier [ schiffstype-baureihe ]

    ganz großes Containerschiff (400m/ 20000 TEU)
  • Meyer Werft [ schiffsbau ]

    Die Meyer Werft GmbH & Co. KG ist ein deutsches Schiffbauunternehmen (seit 1795), das vor allem durch seine große Werft in Papenburg (Emsland) bekannt ist. Die Werft hat sich immer mehr auf den Bau von Kreuzfahrtschiffen spezialisiert. Inzwischen gehöt auch die Werft aus Finnland (Turku) und die Neptun Werft in Rostock zum Konzern. Website der Meyer Werft...
  • Millau-Bridge-Typ [ schiffstype-baureihe ]

    Die Schiffe des Millau-Bridge-Typs zählen zu den ULCS-Containerschiffen. Eingesetzt werden die Schiffe von der Reederei K-Line. Zu den Schiffen gehören die Millau Bridge, Manchester Bridge, Munchen Bridge, Mackinac Bridge und Manhattan Bridge. Später wurden weitere Schiffe des Typs für Evergreen gefertigt z.B. Toledo Triumph oder Taipei Triumph. Alle Schiffe sind 366m lang und 51m breit und haben eine Ladekapazität von 13870 TEU.
  • MMSI [ technik ]

    Rufnummer des mobilen Seefunkdienstes (Maritime Mobile Service Identity)
  • MPP-Schiffe [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    anderes Wort für Schwerstlastschiff
  • NOK [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Nord-Ostsee-Kanal (Kanal von Brünsbüttel (Elbe) bis Kiel (Ostsee)
  • NYK-Bird-Klasse [ schiffstype-baureihe ]

    Stand heute (2018) wurden 10 Einheiten dieses Bautyps auf der Japan Marine United Werft gebaut - z.B. die NYK Blue Jay oder NYK Crane. Die Containerschiffe können 14.026 TEU laden. Seit 2018 fahren die NYK Schiffe für ONE.
  • Oasis-Klasse [ schiffstype-baureihe ]

    Kreuzfahrtschiff der Reederei Royal Caribbean International. Die Schiffe gehören zu den größten Schiffen dieser Art.
  • Olympic-Serie [ schiffstype-baureihe ]

    Als Olympic-Serie wird eine Baureihe von Containerschiffen der MSC Reederei bezeichnet. Die sechs in Auftrag gegebenen Schiffe wurden 2014 und 2015 abgeliefert. Folgende Schiffe gehören dazu: MSC Oscar, MSC Oliver, MSC Zoe, MSC Maya, MSC Sveva und MSC Clara
  • OOCL G-Klasse [ schiffstype-baureihe ]

    Die OOCL G-Klasse auch OOCL 21.100-TEU-Typ, ist eine Baureihe von sechs Containerschiffen der Reederei Orient Overseas Container Line (OOCL) aus Hongkong. Die maximale Containerkapazität wird mit 21.413 TEU angegeben. Die Schiffe wurden zwischen Mai 2017 und Januar 2018 indienstgestellt.
  • Panamax [ schiffstype-baureihe ]

    (auch PanMax) sind Schiffe, die Aufgrund ihrer Größe gerade noch in die Schleuse des Panama Kanals (305 m lang, 33,5 m breit und 12,2 m) passen. Gebräuchlich die der Begriff bei Containerschiffen.
  • Pegasus-Klasse [ schiffstype-baureihe ]

    ist eine Baureihe von Containerschiffen der Mediterranean Shipping Company (MSC). Sie besteht aus zwölf Schiffen, welche zwischen Mai 2016 und März 2017 abgeliefert wurden. Schiffe: MSC JADE, MSC DITTE, MSC DIANA, MSC INGY, MSC REEF, MSC MIRJA, MSC ELOANE, MSC MIRJAM, MSC ERICA, MSC TINA, MSC RIFARA, MSC LEANNE
  • Pfahlzug [ groessenangabe ]

    (bollard pull) ist ein Verfahren zur Messung der Zugkraft von Schiffsantrieben insbesondere von Schleppern. Der Pfahlzug von Hochseeschleppern kann bis zu 300 Tonnen betragen, der von Hafenschleppern in etwa zwischen 20 und 95 Tonnen.
  • Pier [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Hafenmauer
  • Ponton [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Ein Pontonboot ist ein flaches Boot, das auf Pontons (Schimmkörpern) schwimmt. Pontons verfügen über keinen eigenen Antrieb und sind rechteckige Transport- oder Arbeitsplattformen.
  • Reede [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Anker-, Warte- bzw. Liegeplatz vor dem Hafen, bis ein Liegeplatz im Hafen frei wird
  • Reefer [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Kühlschiffe – Schiffe, die ausschließlich zum Transport von gekühlter Fracht bestimmt sind.
  • RoPax [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    RoPax (Schiffe/ Fähren) steht als Abkürzung für Roll On/Roll Off für Ladung sowie Pax für Passagiere.
  • RoRo-Schiffe [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    (Roll on Roll off) Schiffe, die bewegliche Güter im RoRo-Verfahren transportieren. Die Schiffe haben eine oder mehrere Rampen über die komplette Fahrzeuge oder Anhänger verladen werden.
  • Schiffsklassifikation [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    ... ist der Bewertungsvorgang zur Einteilung in einer Schiffsklasse. Dabei wird das Schiff technisch untersucht und der bauliche Zustand bewertet, ähnlich wie beim Auto der TÜV. Vorgenommen wird die Schiffsklassifikation meist in einer Werft durch eine Klassifikationsgesellschaft wie z.B. Germanischer Lloyd.
  • Schott [ technik ]

    Wasserdichte Trennwand im Schiff
  • Scrubber [ technik ]

    Abgasreinigungsanlage bei Schiffen. Scrubber heißt übersetzt Gaswäscher und können gleichzeitig zur Entstaubung und zur Abscheidung von Schadstoffen (z.B. Entschwefelung) verwendet werden. Dadurch wird der Schadstoffausstoß von Schiffen deutlich gesenkt.
  • Seemeile [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    1,852 km (sm)
  • Steuerbord [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    vom Heck zum Bug (Schiffsspitze) blickend die rechte Seite
  • Supertanker [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Öltanker über 250.000 Tonnen Zuladung
  • supplier vessels [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Versorgungsschiffe (z.B. im Offshore Bereich)
  • Supramax [ schiffstype-baureihe ]

    Größenbezeichnung für Massengutfrachter
  • SWATH [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    sind Doppelrumpfschiffe mit geringer Wasserlinienfläche (Small Waterplane Area Twin Hull). Die Lotsenversetzerboote an der Elbemündung sind Beispiele für diesen Schiffstyp.
  • tdw [ groessenangabe ]

    tons dead weight (Ladetonnen), ein Maß für die Zuladefähigkeit bei Schiffen
  • TEU [ groessenangabe ]

    Twenty-foot Equivalent Unit, Lade- bzw. Stellplatzkapazität in Containern auf einem Schiff. Damit ist ein 20 Fuß Standardcontainer gemeint. Üblich sind aber inzwischen 40 Fuß Container. Somit kann man die Angabe, mit der Anzahl der tatsächlich beladenen Container auf Schiffen, meist durch zwei teilen. Breite = 2,4384 m / Länge (40 Fuß) = 12,192 m
  • Tiden [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    anderes Wort für Gezeiten (Ebbe und Flute)
  • trimmen [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Umpumpen von Flüssigkeiten (Wasser) innerhalb des Schiffs, um das Schiff auf ebenen Kiel zu bringen (z.B. um eine Schlagseite oder eine Veränderung durch Ladung auszugleichen).
  • Triple-E [ schiffstype-baureihe ]

    Baureihe von Containerschiffen der Reederei Maersk Line (ca. 400m lang und 60m breit)
  • Triton-Typ [ schiffstype-baureihe ]

    Der Triton-Typ ist eine Baureihe von 5 Containerschiffen der Costamare Shipping Company, die seit 2016 abgeliefert werden. Der Schiffstyp zählt zur Gruppe der ULCS-Containerschiffe. Dazu gehören die Schiffe:
    1. Triton
    2. Titan
    3. Talos
    4. Taurus
    5. Theseus
  • Trosse [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    starkes Tau
  • Typschiff [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Das Typschiff oder auch Klassenschiff genannt ist das erste Schiff einer Serie oder Klasse von Schiffen, die nach den selben Entwurfskriterien gebaut werden.
  • UASC [ reederei ]

    United Arab Shipping Company war eine arabische Reederei, die nun zu Hapag Llyod gehört.
  • UASC A19-Klasse [ schiffstype-baureihe ]

    Die Containerschiffe der UASC A19-Klasse, anfangs auch UASC A18-Klasse, der in Kuwait ansässigen UASC Reederei (inzwischen Hapag Llyod), zählen zur Gruppe der ULCS (Ultra Large Container Ship). Folgende Schiffe zählen dazu: Barzan, Al Muraykh, Al Nefud, Al Zubara, Al Dahna und Tihama
  • ULCC [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Ultra Large Crude Carrier (Öltanker über 320.000 Tonnen)
  • ULCS [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Ultra Large Container Ship (ULCS) oder Ultra Large Container Vessel (ULCV) (deutsch: ultragroßes Containerschiff)
  • verholen [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Bewegen eines Schiffen auf kurzer Entfernung z.B. innerhalb eines Hafens von einem Liegeplatz zum anderen. Dies kann auch ohne eigenen Antrieb und nur mit Schleppern passieren.
  • VLCC [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Very Large Crude Carrier (Öltanker über 200.000 Tonnen Zuladung)
  • VLEC [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Very Large Ethane Carrier
  • VLGC [ groessenangabe ]

    Very Large Gas Carrier (LPG Tanker mit einem Ladevolumen von 50,000–80,000 m3)
  • VLOC [ groessenangabe ]

    Very Large Oer Carrier (große Erzfrachter)
  • VPlus [ bezeichnungen-von-schiffen ]

    Doppelhüllentanker über 300.000 Tonnen
  • VTS [ fachbegriff-aus-der-seefahrt ]

    Vessel Traffic System (elektronisches Überwachungssystem für den Schiffsverkehr auf See - Das System wird z.B. in der Deutschen Bucht oder im Englischen Kanal eingesetzt und ist Vergleichbar mit der Flugsicherung in der Luftfahrt.