WILSON GOOLE kracht in Holtenauer Schleusentor

Der Frachter WILSON GOOLE krachte am Samstag Abend (13.03.2021) in das Schleusentor (Nordkammer) in Kiel Holtenau. Die Ursache ist im Moment noch nicht klar. Wahrscheinlich war ein Maschinenausfall Ausgangpunkt für die Havarie. Durch den Aufprall wurde das Schleusentor stark beschädigt. Der Frachter konnte allerdings wieder von der Schleuse entfernt werden, da er nicht verkeilt hatte. Wie lange die Schiffe, die den Nord-Ostsee-Kanal nutzen, jetzt mit nur einer Schleuse auskommen müssen, ist noch nicht abzusehen. Eine Inspektion des Schleusentors ist für Montag geplant.

Graue, wenn nicht sogar schwarze, Wolken drohen aber über dem NOK aufzuziehen, da auch das Ersatzschleusentor immer noch defekt ist und mit der Reparatur aufgrund nicht abgeschlossener Ausschreibungen nicht begonnen wurde. So steht zu befürchten, dass der NOK in Holtenau über lange Zeit mit nur einer funktionstüchtigen Schleuse auskommen muss.

Die Schiffdaten:

WILSON GOOLE

[IMO:9126687]
Frachtschiff (General Cargo)
Baujahr: 1995 | DWT: 3680 | Breite: 13m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*