MONTREAL EXPRESS mit Blackout auf der Elbe

Das Containerschiff MONTREAL EXPRESS (IMO:9253741) erlitt bereits am 27.01. kurz nach dem Verlassen des HHLA Terminals in Hamburg-Altenwerder einen Maschinenausfall und ging auf Höhe von Blankenese quer zur Fahrrinne. Der Käpitan ließ sofort beide Anker werfen, um das Schiff zu sichern. Das Containerschiff MSC MADRID, das direkt nach dem Hapag-Lloyd Schiff den Hafen verließ, musste ebenfalls stoppen.

Drei Schlepper eilten zur Hilfe und brachten den Havaristen sicher an die Dalben am Airbus-Werk. Dabei verlor die MONTREAL EXPRESS einen der beiden 150t schweren Anker. Ein Vermessungsschiff konnte den Anker schnell am Grund orten und der Hafenkran ENAK, der von Schlepper ZYKLON zur Unfallstelle gebracht wurde, konnte den Anker bergen und zum havarierten Containerschiff zurückbringen.

Am 29.1.2021 konnte das Schiff nach Reparatur und Inspektion den Hamburger Hafen Richtung Kanada verlassen.

MONTREAL EXPRESS
Technische Daten
SchiffstypContainerschiff
IMO Nummer9253741
Baujahr2003
BaureiheToronto-Express-Klasse
AbmessungenLänge: 294m
Breite: 32m
Tiefgang: 10,8m
DWT47828t
Ladekapazität4402 TEU
Maschinenleistung37275 KW
Geschwindigkeit23 kn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*