Die Bergung des BENTAGO EXPRESS ist erneut gescheitert

Bereits am 07.01.2021 strandete die Highspeed- Autofähre BENTAGO EXPRESS [IMO:9213337] beim Ansteuern des Hafen von Agaete (Gran Canaria). Bei Sturm war bereits die erste Einfahrt gescheitert. Beim 2. Versuch habe es ein Maschinenproblem, so dass das Schiff von einer Windböe auf einen Felsen gedrückt wurde.

Das Schiff hat eine leicht Schlagseite nach Backbord und einen kleineren Wassereinbruch zu verzeichnen. Von Crew und Passagieren kam niemand zu schaden. Die Passagiere wurden von einem SAR Boot an Land geholt.

Am 09.01. (2. Bergungsversuch) versuchten die beiden Schlepper VB Canarias (IMO: 9289271) und V.B. Baliar (IMO: 9158018) das Schiff vom Fels zu ziehen. Leider bewegte sich das Schiff nur ein wenig, so dass der Bergungsversuch scheiterte.

Info zu Schiff:

BENTAGO EXPRESS – 96m

[IMO:9213337]
Highspeed- Autofähre (Car ferry)
Aufnahme: 2018-01-24
Baujahr: 2000 | DWT: 717t | Breite: 26m

6 Kommentare

  • In der Nacht zum 11.01. gelang es erstmals die Fähre etwas zu bewegen. Allerdings bekam man sie nicht vom Felsen herunter. Erschwerend kam dazu, dass sich der Wassereinbruch auf der Backboardseite verstärkt hat und die Highspeed Autofähre nun deutlich Schlagseite hat.

  • Stand 12.1. ist der Maschinenraum vollgelaufen und die Fähre hat weiterhin deutlich Schlagseite. Die Bergung wird wahrscheinlich noch einige Tage in Anspruch nehmen.

  • Laut AIS befindet sich der Bentago Express jetzt am Pier in Agaete (Gran Canaria).

  • Das geborgene Schiff wird jetzt inspeziert, ausgepumpt, stabilisiert und dann entladen. Danach soll es zur Werft zur Reparatur geschleppt werden.

  • Entgegen ersten Berichten konnte sich die Fähre bei hohem Wasserstand fast von alleine befreien und an den Kai fahren. Das Schiff hat aber immerhin erhebliche Schlagseite. Diese muss zuerst verringert werden bevor die Fähre entladen werden kann.

  • Die Fähre konnte inzwischen entladen werden, da die Schieflage von 12° auf knapp 5° verringert werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*